Markenrecht / Markenrechtsverletzung - Abmahnung durch Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG / Kanzlei Lichtenstein, Körner und Partner

Der bekannte Automobilhersteller, die Porsche AG, ist Inhaberin verschiedener Marken und lässt vorgebliche Markenrechtsverletzungen durch die Kanzlei Lichtenstein, Körner und Partner mittels anwaltlicher Abmahnungen verfolgen.

In der Vergangenheit betroffen waren z.B. Ebay-Händler, die nach Ansicht von Porsche gegen Markenrechte im eigenen Angebot verstoßen haben.

In der anwaltlichen Abmahnung werden die bei Markenrechtsverletzungen bestehenden Ansprüche z.B. Unterlassungs-, Auskunfts-, Vernichtungsansprüche geltend gemacht.

Weiter wird der Betroffene aufgefordert, die Kosten der Beauftragung der Kanzlei Lichtenstein, Körner und Partner zu tragen. Da die Streitwerte in Markenangelegenheiten sehr hoch sind - dies entspricht auch der Rechtsprechung - kommen hier schnell Forderungen von ca. 2.000,-- € zusammen.

Eine markenrechtliche Abmahnung ist in jedem Fall ernst zu nehmen. Insbesondere die in der Regel kurze Fristsetzung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung sollte beachtet werden. Im Fall einer Nichtbeachtung der Frist droht ein einstweiliges Verfügungsverfahren, dass weitere hohe Kosten auslösen kann.

Wir sind im u.a. Bereich des Markenrechts spezialisiert und beraten und vertreten bundesweit Mandanten in Markenanmeldungsverfahren / Markenrechtsverletzungen.