Kontakt

Gravel Sari
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Hochstr. 43
60313 Frankfurt am Main
Tel: +49 (0)69/ 900 25 940
Fax: +49 (0)69/ 29 72 8772
Email: info@rechtsanwaelte-frankfurt.com
Mo. - Frei.: 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sa.:   09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Stand: 15.06.2012

Bildrecht - Urheberrecht

Ungenehmigte Fotoaufnahmen von Gebäuden

Was das Nutzung von Personenfotos betrifft, sind mittlerweile die meisten Hobby- und Profifotografen sensibilisiert. Bekannt ist, dass es ein grundsätzliches Einwilligungserfordernis des Abgebildeten geben muss, welches in bestimmten Fällen wegfällt. Weniger bekannt sind Fragen rund um die Objektfotografie. Zu diesem Thema gibt es gerade eine neue interessante Entscheidung des LG Berlin 10.03.2012.

Nach dieser Entscheidung wurde die Vervielfältigung und Verbreitung eines Filmes untersagt, da Verkehrsmittel und sonstige Betriebsanlagen der BVG gezeigt wurden. Der BVG verweigerte eine Zustimmung und erhielt vor dem LG Berlin mit entsprechenden Anträgen auf Verbot Vervielfältigung und Verwertung recht. Vorliegend seien Sequenzen zu sehen, in denen mit Graffiti versehene U-Bahnen und sonstige Betriebseinrichtungen zu sehen seien. Es gibt weder aus dem Urheberrecht oder aus der grundrechtliche Kunstfreiheit eine Legitimation für derlei Bilder. Das LG Berlin verwies insoweit auf Grundsätze, wonach jedenfalls eine Filmaufnahme untersagt sei, wenn das Gebäude oder Objekt von dem Grundstück selbst gefilmt wird, auf dem es sich befindet. (Entscheidung Landgericht Berlin vom 10.05.2012 zum Aktenzeichen 16 O 199/11)